Forderungsaufstellungen anfordern

Aus den von Ihnen vorsortierten Gläubigerbriefen erstelle ich zunächst ein Gläubigerverzeichnis, noch ohne Beträge. Die Gläubiger müssen sortiert und gegliedert werden.In vielen Fällen wird eine Forderung zunächst vom Gläubiger, dann von einem Inkassobüro verfolgt und danach gegebenenfalls zum weiteren Einzug an eine Anwaltskanzlei vergeben. Eventuell wird die Forderung vielleicht sogar abgetreten.Dieses Dickicht muß durchdrungen werden, so dass jede Forderung insgesamt einmal, aber auch nur einmal im Forderungverzeichnis vorhanden ist.

Hiernach werden die Gläubiger aufgefordert, eine aktuelle Forderungsaufstellung zu übersenden und vorhandene Sicherheiten zu benennen, die für die Forderung bestehen. Jeder Schuldner hat auf die kostenfreie Übersendung einer solchen Aufstellung, getrennt nach Hauptforderung, Kosten und Zinsen, einen Rechtsanspruch.

Die Angaben der Gläubiger werden rechtlich geprüft und danach ins Forderungsverzeichnis eingetragen, so dass am Ende ein genauer Überblick über Ihre Schulden besteht. Dieser Vorgang nimmt die meiste Zeit in Anspruch. Einzelne Gläubiger lassen sich für die Übersendung einer Forderungsaufstellung unangemessen viel Zeit, manchmal bis zu 2 Monaten.

Schuldennotruf

07073/ 300 4280

Direktkontakt zum Schuldnerberater

werktags, 9:00 - 17:00 Uhr