Die ersten Massnahmen

Wichtige Vorbereitungsmaßnahmen

Gleich nach der Erstellung des Haushaltsplanes werden wir erste Maßnahmen besprechen, die Sie in den nächsten Tagen eigenständig umsetzen müssen. An dieser Stelle bin ich auf Ihre Mitwirkung angewiesen.

Ich geb Ihnen eine "Hausaufgabenliste" mit, die Sie umsetzen sollten. Regelmäßig an dieser Stelle erforderliche Maßnahmen können zum Beispiel sein:

  • Wechsel Ihrer Bankverbindung
  • Beantragung von Wohngeld oder anderen Sozialleistungen
  • Kündigung oder Beitragsfreistellung von Versicherungen

Regelmäßig ist der Wechsel der Bank erforderlich, wenn das dortige Konto bereits deutlich in die Nähe des Dispo-Limits gerät oder sogar darüber hinaus überzogen ist. In dieser Situation kann es sein, dass Ihre Bank den "Hahn zudreht" und Sie auf diese Weise von jetzt auf nachher ohne Geld da stehen.

Es ist unbedingt wichtig, dass Sie diese Aufgaben gewissenhaft erledigen.

 

Forderungsaufstellungen anfordern

Aus den von Ihnen vorsortierten Gläubigerbriefen erstelle ich zunächst ein Gläubigerverzeichnis, noch ohne Beträge. Die Gläubiger müssen sortiert und gegliedert werden.

In vielen Fällen wird eine Forderung zunächst vom Gläubiger, dann von einem Inkassobüro verfolgt und danach gegebenenfalls zum weiteren Einzug an eine Anwaltskanzlei vergeben. Eventuell wird die Forderung vielleicht sogar abgetreten.
Dieses Dickicht muß durchdrungen werden, so dass jede Forderung insgesamt einmal, aber auch nur einmal im Forderungverzeichnis vorhanden ist.

Hiernach werden die Gläubiger aufgefordert, eine aktuelle Forderungsaufstellung zu übersenden und vorhandene Sicherheiten zu benennen, die für die Forderung bestehen. Jeder Schuldner hat auf die kostenfreie Übersendung einer solchen Aufstellung, getrennt nach Hauptforderung, Kosten und Zinsen, einen Rechtsanspruch.

Die Angaben der Gläubiger werden rechtlich geprüft und danach ins Forderungsverzeichnis eingetragen, so dass am Ende ein genauer Überblick über Ihre Schulden besteht. Dieser Vorgang nimmt die meiste Zeit in Anspruch. Einzelne Gläubiger lassen sich für die Übersendung einer Forderungsaufstellung unangemessen viel Zeit, manchmal bis zu 2 Monaten.

Schuldennotruf

07073/ 300 4280

Direktkontakt zum Schuldnerberater

werktags, 9:00 - 17:00 Uhr

Achtung Urlaub:
19.08. - 27.08.2017